Sportplatz neu

EINIGKEIT

MACHT

STARK

Machen Sie mit!

Herzlich willkommen

Am 18.06.2016 jährte sich die Gründung der Turn- und Sportgemeinde 1891 e.V. zum 125sten Mal. Seit nunmehr 125 Jahren besteht unser Verein und leistet seit eben genau diesem Zeitraum wertvolle Beiträge zu Kultur und Sport in der Gemeinde Monsheim.

In dieser Zeit wurden gute, aber auch schlechte Zeiten durchlebt. Was von den Gründungsvätern begonnen und seit damals stets im Verein gelebt wurde, sind Kameradschaft und Tradition. Diese Werte halfen dem Verein Krisen zu bewältigen aber auch Erfolge gebührend zu feiern.

Die TuS 1891 Monsheim e.V. möchte sich bei allen bedanken, die dieses Jubiläum ermöglicht haben. Vielen Dank allen ehrenamtlichen Helfern, Übungsleitern, Vorstandsmitgliedern und Idealisten, die das Bestehen des Vereins bis zum heutigen Tag ermöglicht haben.

Aktuell

Monsheimer Markt 2018

Monsheimer Markt 2018

Der Monsheimer Markt steht kurz bevor.

Dieses Jahr dürfen wir uns alle auf ein tolles Musikprogramm freuen.

Auf dem Festplatz können wir drei Tage hintereinander Live-Musik präsentieren.

Samstagabend starten wir nach der offiziellen Eröffnung ab 20:00 Uhr mit „The Bombshells“. Vier Vollblutmusiker aus Landau und Mannheim die auch in Österreich und der Schweiz auftreten, werden sicher für gute Stimmung sorgen.

Sonntagnachmittag nach Umzug und „Kerwered“ freuen wir uns besonders erstmals eine Liveband ab 16:00 Uhr ankündigen zu dürfen. Wir konnten die „TopTones“ für den Monsheimer Markt gewinnen. Die Musiker um Sängerin Nicole Wagner aus Monsheim werden uns sicherlich mit feinstem Rock, Pop & Chart-Hits begeistern.

Montagabend ab 19:00 Uhr begrüßen wir wieder den jungen Singer u. Songwriter aus Rheinhessen Philipp Wüstenhaus. Auch er wird uns ganz bestimmt wieder mit Gesang und Gitarre bestens unterhalten.

Möglich und „einfach machen“ konnten wir dies nur mit der finanziellen Unterstützung der Firma TST – Trans Service Team GmbH in Worms.

Der Vorstand der Turn-u. Sportgemeinde Monsheim 1891 e.V. bedankt sich sehr herzlich bei Frau und Herrn Schmidt für ihr Engagement.

Wir freuen uns auf alle Gäste des Monsheimer Marktes und hoffen bei gutem Wetter gemeinsam ein schönes Fest zu feiern.

Toilettencontainer ist abgeholt

Toilettencontainer ist abgeholt

Ein Meilenstein bei unserem Umbau ist erreicht. Der Toilettencontainer der seit Monaten vor der Gaststätte stand ist weg.

Nun können Gäste des Sportheimes die nagelneuen sanitären Einrichtungen nutzen.

Auch ein behindertengerechtes WC ist nun vorhanden.

Die Umkleidekabinen für die Sportler sind bis auf den Innenausbau der in Eigenleistung erbracht wird auch fertig.

Was sichtlich noch fehlt sind die Außenanlagen die dann einen barrierefreien Zugang zur Gaststätte sowie den Sportlern den Zugang zu den Umkleiden und Duschen ermöglichen. Mit etwas Glück im Ausschreibeverfahren steht einer Vergabe und Ausführung des letzten Gewerkes nichts mehr im Wege.

Auch hier ein Dank an die Sportler die zwar den Weg zur Schulturnhalle einprogrammiert haben, aber auch dies soll bis zu Beginn der kalten Jahreszeit ein Ende haben.

Ein großer Dank gilt dem ganzen Sportheim Team rund um Niki und Traudel Obernosterer, die so manchen Staub und Ärger in den letzten Monaten hinnehmen mussten – das war nicht immer einfach im laufenden Betrieb.

Auch für die Renovierung der Gaststätte während des Urlaubes bedankt sich der Vorstand recht herzlich beim Team, so ist auch hier mit neuen Farben und dem ein oder anderen Accessoire ein angenehmes Ambiente entstanden.

Für größere Veranstaltungen ob Familienfeiern oder Vereinssitzungen (Beamer vorhanden) steht unser Nebenraum ebenso neu renoviert für Sie zur Verfügung.

Wir freuen uns auf alle Gäste des Sportheimes und wünschen allen einen angenehmen Aufenthalt.

Bericht über die Jahreshauptversammlung 2017

Bericht über die Jahreshauptversammlung 2017

Am Freitag den 19.05.17 hielten wir in unserem Sportheim die alljährliche Jahreshauptversammlung ab. Zu den obligatorischen Tagesordnungspunkten gehörte ebenfalls eine kurze Andacht an unsere im Jahr 2016 verstorbenen Mitglieder Karl-Heinz Frey und Klaus Tilsner. In einer Gedenkminute gedachten wir den Verstorbenen. Danach wurden der Bericht des Vorstandes, der Abteilungen und der Kassenbericht vorgetragen.

Der Vorsitzende Marco Gund gab einen Einblick in die im Rahmen de 125 Jahr Feierlichkeiten ausgerichteten Sportwoche, welche einen guten Zuspruch fand. Wäre erfreulicher Weise unser Umbau nicht „dazwischen“ gekommen hätten wir sicher auch dieses Jahr eine Sportwoche stattfinden lassen, so bleibt uns diese aber dann für das nächste Jahr.
Der nächste Punkt war eine Rückblick auf den Monsheimer Markt und der vollzogenen Änderungen zum normalen Ablauf. Das große Zelt, das zusammen mit den anderen Mitwirkenden Vereinen realisiert werden konnte, sowie die Bewirtung der Gäste durch unser Sportheim Team haben durchweg positive Resonanz bekommen. Auch am kommenden Monsheimer Markt wird man deshalb auf dieses neue Konzept wieder zurück greifen.

Begonnen hat wie schon kurz erwähnt der Umbau unserer Kabinen und des Sportheims. An 4 Wochenend-Arbeitseinsätzen und der ein oder anderen Sonderschicht Wochentags konnte beachtliches geleistet werden. Im Schnitt rund 15 Helfer haben einen großteil der notwendigen Abriss- und Aushubarbeiten durchgeführt, was uns bares Geld gespart hat. Auch in Zukunft werden wir noch den ein oder anderen Arbeitseinsatz haben, um noch weiter so viel wie Möglich an Darlehenskosten einsparen zu können. Erwähnenswert ist hierbei das auch nicht TuS Mitglieder über teilsweise mehrere Tage richtig geschuftet haben einfach um der Jugend und sich etwas gutes zu tun. Vielen Dank dafür!
Dieses Großprojekt wird uns noch ziemlich lange in 2017 begleiten und wir hoffen auf weiterhin regen Zuspruch an Helfern.

Die Berichte der Abteilungen enthielten neben den sportlichen Angaben wie die Tabellenplatzierungen, Auf- und Abstiege, Torschützen etc. auch interessante Einblicke was rund um den Sport in den Abteilungen passiert. Sei es das alljährliche Vatertagsevent der JSG Wonnegau, das Cross Event der Alten Herren, bei dem sich mit dem TC Wonnegau erst im Tennis und dann auch mal im Fussball gemessen wird oder die Vereinsmeisterschaften der Tischtennis Spieler. Auch um den klassischen Rundenbetrieb ist einiges geboten!

Alexander Sachse konnte uns trotz einiger Ausgaben die ausßer der reihe waren einen Kassenbericht mit einem positiven Ende, also eine Jahresüberschuss vorweisen, was uns in Anbetracht der anfallenden Kosten in der Zukunft sehr erfreut hat. Unsere Kassenprüfer Michael Röhrenbeck und Gerd Weil konnten Alexander Sachse auch eine einwandfreie Kassenführung bestätigen.

Bei den Vorstandswahlen wurden Patrick Aspenleiter als Schriftführer, Jens Lenhardt als Leiter des Wirtschaftsausschusses und Raphael Schmitt als Sportlicher Leiter in ihren Ämtern von der Versammlung wieder gewählt.

Die Abteilungsleiter wurden wie folgt gewählt:

Jugend: wie zuvor Volker Schulze
AH: Alexander Lerch (hatte das Amt zwischenzeitlich von Bernd Bechtel übernommen)
Aktive Fussballer: Timo Kerth mit Unterstützung von Steffen Gutermuth, haben die Abteilung von Denis Zimmermann übernommen
Als Beisitzer wurden gewählt: Hans Lenhardt, Manuel Hess und Rainer Ohlendorf
Mitglieder des Wirtschaftsausschusses sind Thomas Schäfer und Matthias Ochs

Alles in allem war es eine harmonische Sitzung und im Namen der TuS Monsheim möchte ich mich für das Lob und auch die nicht so zahlreiche Kritik Bedanken!

Für den Vorstand
Marco Gund
Vorsitzender TuS Monsheim

Sportheim der TuS Monsheim wird saniert und erweitert

Sportheim der TuS Monsheim wird saniert und erweitert

Verein investiert mit Unterstützung des Landes mehr als 400.000 Euro

MONSHEIM – Die Turn- und Sportgemeinde Monsheim eV konnte im vergangenen Jahr ihr 125 jähriges Bestehen feiern. Jetzt investiert der Verein nachhaltig in seine sportliche und wirtschaftliche Zukunft. So soll nach den Plänen des Wormser Architekten Klaus W. Hübner das Vereinsheim mit Gaststätte am Monsheimer Sportplatz saniert, umgebaut und erweitert werden. Das Sportheim wurde bereits im Jahr 1962 errichtet und 1968 durch den Anbau einer Kegelbahn und einer Pächterwohnung erweitert. Umkleidekabinen, Duschen und Toilettenanlagen im Untergeschoss stammen sogar bereits aus den 1950er Jahren. Schon lange herrschen dort Zustände, die den Sportlerinnen und Sportlern kaum noch zuzumuten sind und gerade für die wichtige Nachwuchsarbeit keine Perspektive bieten.

Die Räume sind nicht nur unterdimensioniert, sondern weisen auch Bauschäden und beginnenden Schimmelbefall auf. Die Installationen und technischen Anlagen sind völlig veraltet und störanfällig. Gleiches gilt für die Zuschauerterrasse, den Zugangsbereich der Gaststätte und die Zuschauertoiletten. Auch hier sind Objekte defekt, Wand-, Decken- und Bodenflächen sanierungsbedürftig und die Elektroinstallation marode. In der Gaststätte fehlen Personalräume, ein Personal-WC, sowie Getränkelager und Kühlräume.

Die Vereinsführung entschloss sich daher mit Unterstützung durch Orts- und Verbandsgemeinde direkt nach der Fertigstellung des neuen Kunstrasenplatzes, einen Förderantrag für die Generalsanierung und Erweiterung des Sportheims zu stellen. VG-Bürgermeister Ralph Bothe setzte sich als Mitglied des Sportausschusses des Landkreises Alzey-Worms nachdrücklich dafür ein, dass der Antrag auf der Förderliste des Kreises mit hoher Priorität versehen wurde und mit Bescheid vom 18.11.2016 erteilte die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) in Trier schließlich den Bewilligungsbescheid. Die Gesamt-Baukosten wurden vom Planer auf 409.000 Euro geschätzt. Da die Sanierungen im Gaststättenbereich nicht bezuschusst werden können, wurde ein Betrag von 337.000 Euro als förderfähig anerkannt und ein Zuschuss in Höhe von 135.000 Euro bewilligt. Die verbleibenden Kosten hat der Verein zu tragen und wird hierfür einen von der Gemeinde verbürgten Kredit zu sehr günstigen Konditionen aufnehmen.

Die anstehenden Baumaßnahmen untergliedern sich in sechs Teilabschnitte und umfassen insbesondere die Erweiterung und Sanierung der Umkleide- und Duschräume, den Neubau von WC-Anlagen für Spieler und Gäste im Untergeschoss sowie für Gäste der Vereinsgaststätte, den Einbau von Kühlzellen und die Erweiterung der Lagermöglichkeiten der Vereinsgaststätte und die Erneuerung und Erweiterung der Terrasse mit Schaffung eines barrierefreien Zugangs. Barrierefrei ausgebaut werden auch der Zugangs- und Kassenbereich, sowie der Zugang zur Kegelbahn. Darüber hinaus sollen alle Elektroinstallationen und die Heizungsanlage überprüft und – soweit erforderlich – erneuert werden. Schließlich wird die Fassade des Gebäudes mit einem Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) versehen und ansprechend gestaltet. Bereits in den vergangenen Tagen waren zahlreiche Vereinsmitglieder über viele Stunden ehrenamtlich im Einsatz, um in Eigenleistung einen Großteil der Abbrucharbeiten zu erledigen. Der TuS-Vorsitzende Marco Gund zeigte sich begeistert und überwältigt von dieser enormen Bereitschaft, sich für den Verein einzubringen, und bedankte sich auch für die Unterstützung durch Firmen, Landwirte und Winzer. Er hofft, auch in den nächsten Monaten mit dem Engagement der ehrenamtlichen Helfer rechnen zu können, um Kosten einzusparen.

Allerdings wird der Umbau in diesem gewaltigen Umfang nicht ohne die Beauftragung von Handwerkern möglich sein. So wurden die Rohbauarbeiten nach erfolgter Ausschreibung bereits an das Bauunternehmen Philippi GmbH aus Kindenheim vergeben. Für die weiteren Gewerke werden derzeit beschränkte Ausschreibungen durchgeführt. Aufgrund der komplexen Aufgabenstellung ist die Erstellung eines verlässlichen Bauzeitenplans nahezu unmöglich. Architekt Hübner geht jedoch davon aus, dass die Arbeiten bis Ende 2017 abgeschlossen werden können. Dann wird der Verein mit seinen 390 Mitgliedern – davon 130 aktive Fußballer – eine wichtige Weichenstellung für eine erfolgreiche Zukunft geschafft haben.

Bild: TuS-Vorsitzender Marco Gund, VG-Bürgermeister Ralph Bothe, Jens Lenhardt (Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses), Ortsbürgermeister Michael Röhrenbeck und Architekt Klaus W. Hübner freuen sich mit Vorstands- und Vereinsmitgliedern über den Baubeginn für die Sanierung und Erweiterung des Sportheims in Monsheim Foto: Marcus Diehl

125 Jahre TuS Monsheim

125 Jahre TuS Monsheim

Wir begannen unsere Feierlichkeiten mit einem Festkommers am 1. April 2016.
Den Start, nachdem unser 1. Vorsitzender Herr Marco Gund die anwesenden Gäste begrüßt hatte, machte unsere SPD Landtagsabgeordnete Frau Kathrin Anklam-Trapp, die wir, sehr zu unserer Freude, als Schirmherrin des Abends gewinnen konnten. Sie gab in ihrem Grußwort einen Einblick in die Vereinshistorie, lobte das lebhafte Vereinsleben und die hervorragende Jugendarbeit. Alles in allem „Ein starkes Stück Monsheim, der das kulturelle Leben im Ort stark bereichert“, so ihr Fazit.
Im Anschluss überbrachte auch der Landrat des Kreises Alzey-Worms, Herr Ernst Walter Görisch, die Glückwünsche des Kreises und hob vor allem die Art des Vereins Jugendliche verschiedener Herkunftsländer den Zugang in das Vereinsleben zu erleichtern hervor. Die Ankündigung, auch bald den Zuschuss-Bescheid für die Sanierung der Kabinen und sanitären Anlagen des Vereinsheims der TuS Monsheim zu überbringen, löste bei allen große Freude aus.
Nachdem eine Auswahl von Jugendspielern der JSG Wonnegau einen Einblick in Ihr fußballerisches Können in Form einer Übung gab, schlossen sich auch der Verbandsbürgermeister Herr Ralph Bothe, sowie der Ortsbürgermeister Herr Michael Röhrenbeck mit ihren Grußworten an den Verein an.

Die sportlichen Grüße des Landes und Kreises wurden von Herr Lorenz, dem Vizepräsidenten des SWFV sowie Herrn Lothar Renz, dem Kreisvorsitzenden des SWFV und von Frau Muth vom Sportbund überbracht.
Nun brauchte der Abend eine musikalische Untermalung. Für diese sorgte der MGV Sängerbund 1869 Monsheim mit seinem gemischten Chor „Mezzoforte“ eindrucksvoll.
Der Abend fand seine Fortsetzung mit der Festrede unseres 1. Vorsitzenden Herrn Marco Gund. Er nahm uns mit auf eine Zeitreise durch die letzten 125 Jahre.

Nachdem uns die Tischtennis Spielgemeinschaft Monsheim-Kriegsheim mit einer eindrucksvollen Vorführung ihrer Spielkunst begeisterte, folgte die Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder.
Für 25, 40, 50, 60 und 65-jährige Mitgliedschaft ehrten wir insgesamt 20 Mitglieder.
Im Anschluss daran wurden Frau Irene Schulze, Frau Else Müller, Herr Heinz Becker, Herr Volker Schulze sowie der Ehrenspielführer der TuS Monsheim, Herr Klaus Weil, zu Ehrenmitgliedern, Herr Wolfgang Schulze zum Ehrenvorsitzenden aufgrund ihres besonderen und langjährigen Engagements ernannt.

Die örtlichen Vereine mit ihren Glückwünschen sowie nochmals der hervorragende Gesangsverein „Mezzoforte“ beschlossen den Abend, bevor Herr Marco Gund alle Anwesenden veabschiedete und der Abend einen gemütlichen Ausklang fand.
Am Tag darauf folgte dann unsere Rot-Weiße Party Nacht.
Dieser Abend wurde sportlich von der Gruppe „Flying Steps“ der TG Kriegsheim, vom TV Monsheim „Highlights“ sowie musikalisch von den Wonne­geiern eröffnet. Danach brachte die Musikgruppe „Softeggs“ die Halle bis spät in die Nacht zum kochen.
Alles in allem begann unser Jubiläumsjahr mit zwei äußerst gelungenen Veranstaltungen.
Wir möchten uns auf diesem Wege bei allen Organisatoren, Helfern und Spendern bedanken, die uns zu diesen tollen Tagen verholfen haben.

Besonders bedanken möchten wir uns außerdem bei unserem Moderator des Festkommers-Abends Herrn Francesco Romano, der diesen in eindrucksvoller und humorvoller Art moderierte.

Wir freuen uns alle auf weitere schöne Veranstaltungen und Feste in diesem Jahr und wünschen uns weiter viel Unterstützung von allen Seiten. Denn nur gemeinsam sind wir stark.

Für den Vorstand: Patrick Aspenleiter

Impressionen der Feierlichkeiten zum 125-jährigen Jubiläum

Unser aktueller Vorstand

Vorsitzender: unbesetzt
Wirtschaftsausschuss: Jens Lenhardt
Kassenwart: Alexander Sachse
Schriftführer: Patrick Aspenleiter
Sportlicher Leiter: Raphael Schmitt
Beisitzer 1: unbesetzt
Beisitzer 2: Hans Lenhard
Beisitzer 3: Manuel Hess
Wirtschaftsausschuss 1: unbesetzt
Wirtschaftsausschuss 2: Matthias Ochs
Wirtschaftsausschuss 3: Thomas Schäfer

Der Gründungsvorstand 1891

Der erste Gesamtvorstand 1891

Mit auf dem Bild: 1. Vorsitzender Jakob Weinheimer, 2. Vorsitzender Michael König, 1. Turnwart David Gräf, Georg  Weißheimer, Ferdinand Löb, Karl Schäfer,
Jakob Hausmann, Johannes König

Hier finden Sie uns

TUS Monsheim 1891 e.V.
Gartenstadtstraße 9
67590 Monsheim
Telefon: (0 62 43) 90 76 84

Senden Sie uns eine E-Mail

6 + 2 = ?